Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Tattoo und Permanent Make-up?

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Tattoo und Permanent Make-up?

Ganz kurz erklärt: ein Tattoo soll für viele Jahre auf der Haut bleiben, daher sind die Pigmente in den Farben stärker und werden etwas tiefer in die Haut eingebracht als im Gesicht.
Die Gesichtspigmentierung ist bewusst zeitlich begrenzt in ihrer Haltbarkeit, weil unsere Haut altert, die Collagenfasern die unsere Haut glatt und faltenfrei halten, verlieren mit den Jahren ihre Elastizität. Die Farben hierfür enthalten weniger Pigment und werden oberflächlicher in die Haut gebracht, so dass zum Beispiel eine Puder Augenbraue oder Härchenzeichnung/Microblading oder auch Lidstrich nach 3 Jahren kaum noch sichtbar ist. So kann der Pigmentierer die Form immer wieder neu anpassen. Die beste Zeit eine Pigmentierung aufzufrischen liegt bei 1-1,5 Jahren. Während dieser Zeit ist die Form noch gut sichtbar und du erhältst den vergünstigten Auffrischungspreis

Post navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.